Drei Schüler der ohr M Musikschule Hamburg, die das Hörspiel erfunden und produziert haben

Ein Gully der nicht stinkt, sondern klingt

 

Dauerhafte ohr M Klanginstallation für den Hauptbahnhof Hannover

 

Paula Odening, Claas Wrede und Phillip Meiser als Schüler von ohr M haben das Hörspiel Der Gullyman produziert, in dem der Gullyman als Einwohner der Hannoverschen Kanalisationswelt für so einigen Aufruhr sorgt. Es ist seit dem 23.Februar 2017 aus dem Gully am Bahnhofsvorplatz zu hören.

Im Jahr 2000 war der Ernst August Platz nach den Plänen der Architekten Ohrt-von Seggern-Partner einschließlich der Beleuchtung umgestaltet worden. In diesem Zusammenhang hatte sich die Notwendigkeit ergeben, für ein Notstromaggregat einen Auspuff in einem besonderen Gully einzurichten. So entstand die Vorrausetzung für die Idee des Architekten Timm Ohrt, in diesen Gully Lautsprecher zu legen und damit einen Musikgully zu schaffen. So kommt nun seit dem Jahr 2000 24 Stunden am Tag Musik aus dem Gully. Auf den ersten zwei CD Produktion waren schon Schüler von ohr M mit ihrer selbst entwickelten Musik zu hören, diese CD`s liefen 4 Jahre lang. Die Neuste, 50. Produktion wurde nun mit dem Hörspiel Der Gullyman gestartet.                                                               

Zwei Kinder, die der Schlagzeug-, Trommel- und Percussionmusik zuhören, die aus dem Gully erklingt